Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Sperrmüll


Allgemeine Informationen

Sperrmüll

 

Sperrmüll ist haushaltstypischer Abfall, der auch nach zumutbarer Zerkleinerung nicht in die Restmülltonne oder einen 60-Liter-Restmüllsack passt.

 

Abfälle, die in die Restmülltonne gegeben werden können, oder als Wertstoffe (Staubsauger, Kühlschränke, Waschmaschinen etc.) oder Problemabfälle zu entsorgen sind, werden nicht als Sperrmüll anerkannt. Auch Abbruchabfälle, die fest mit Gebäuden verbunden waren, (Fenster, Heizkörper, Dachziegel, etc.) zählen nicht zum Sperrmüll. Wie Sie diese Gegenstände korrekt entsorgen, erfahren Sie im Abfall-ABC des Landkreises.

Sperrmüll selbst anliefern

 

Geben Sie Ihren Sperrmüll (bis zwei Kubikmeter) ohne Voranmeldung an den Wertstoffhöfen in Buchloe, Füssen, Marktoberdorf, Obergünzburg, Oberostendorf oder Pfronten ab. Die Hausmülldeponie Oberostendorf nimmt nach Terminabstimmung auch größere Mengen entgegen. 

Sperrmüll abholen lassen

 

Zwei Mal pro Jahr kann jeder Haushalt Sperrmüll von zu Hause abholen lassen. Die Höchstmenge je Abholung beträgt zwei Kubikmeter. Erwerben Sie beim Landratsamt oder bei der Gemeindeverwaltung eine Sperrmüllkarte, tragen die abzuholenden Gegenstände ein und senden die Karte an das Landratsamt. Das Abfuhrunternehmen informiert Sie mindestens eine Woche im Voraus über den genauen Abholtermin. Karten, die nach Verstreichen eines Abgabetermines eingegangen sind, werden bei der nächst folgenden Sperrmüllsammlung berücksichtigt. Soweit möglich, findet während der Schulferien keine Sperrmüllabholung statt.

Stellen Sie den angemeldeten Sperrmüll am Abholtag an einem zugänglichen Platz auf Ihrem Grundstück bereit. (Bitte nicht auf öffentliche Gehwege oder Straßen stellen!)

 

Hinweise zur Bereitstellung von Sperrmüll

  • Es werden nur Gegenstände mitgenommen, die angemeldet wurden. 
  • Nach Möglichkeit sollten Sie oder eine von Ihnen beauftragte Person am Abholtag anwesend sein und den Sperrmüll übergeben. 
  • Abfälle, die aufgrund ihrer Einzelgröße in die Restmülltonne passen, werden auch in Säcken, Schachteln oder Kisten nicht mitgenommen
  • Produktionsspezifische Abfälle aus Gewerbebetrieben werden nicht mitgenommen.
  • Größere Sperrgüter wie Schränke bitte in tragbare Einzelteile zerlegen (max. 2 Meter lang und 80 Kilo schwer).
  • Sperrmüll bitte ohne jeglichen Inhalt bereitstellen.
  • Mengen über zwei Kubikmeter werden nicht mitgenommen.
  • Decken, Kissen und Federbetten gehören in den Altkleidercontainer.

 

 

 

 


Kosten

Selbstanlieferung

Kleinmengen (bis zwei Kubikmeter)
5,00 Euro pro Kubikmeter
Größere Mengen 
160,00 Euro pro Tonne (nur Hausmülldeponie Oberostendorf)

 

Mobile Sperrmüllsammlung

15 Euro je Sperrmüllkarte (max. 2 je Jahr/Haushalt)


Ansprechpartner

Kommunale Abfallwirtschaft
Georg-Fischer-Straße 21
87616 Marktoberdorf

Formulare

Anmerkung: Je nach Software auf Ihrem Computer kann es zu Problemen bei der Anzeige, beim Ausfüllen bzw. beim Ausdrucken von PDF-Dokumenten kommen. In diesem Fall speichern Sie bitte die Datei direkt auf Ihrem Computer ab (z.B. auf dem Desktop) und öffnen diese anschließend mit der aktuellen Version von Adobe Acrobat Reader (kostenfreie Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten) oder eines der hier gelisteten Programme (Liste unvollständig).