• Start
  • » Führungszeugnis

Führungszeugnis

Allgemeine Informationen

Verurteilungen von Straftätern erscheinen außer im Bundeszentralregister auch im Führungszeugnis, das jede Person über 14 Jahre bei ihrer Meldebehörde beantragen kann. Von der Eintragung ins Führungszeugnis gibt es jedoch eine Reihe von Ausnahmen. Vorausgesetzt, im Register ist keine weitere Strafe eingetragen, wird eine Verurteilung bis zu 90 Tagessätzen Geldstrafe oder bis zu drei Monaten Freiheitsstrafe nicht ins Führungszeugnis aufgenommen (wohl dagegen ins Zentralregister, aus dem jedoch nur bestimmte Behörden Auskunft erhalten). Nicht aufgenommen werden ferner Jugendstrafen bis zu 2 Jahren, sofern sie zur Bewährung ausgesetzt sind. Auch für das Führungszeugnis gibt es Tilgungsfristen; sie sind im allgemeinen kürzer als beim Bundeszentralregister (je nach Art der Verurteilung zwischen 3 und 10 Jahren).

Das Führungszeugnis kann ab dem 14. Lebensjahr bei der Gemeinde beantragt werden.

Wird das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde beantragt, so wird es der Behörde unmittelbar übersandt. Auf Verlangen kann jedoch dem Antragsteller Einsicht in das Führungszeugnis gewährt werden.

Die Antragstellung hat grundsätzlich persönlich zu erfolgen.

Bei schriftlicher Antragstellung ist die Beglaubigung der Unterschrift durch eine siegelführende Stelle erforderlich. Weiterhin muss der Verwendungszweck für das Führungszeugnis angeben sein.

Eine Antragstellung durch einen Bevollmächtigten ist nicht möglich.

 

 

 

 

  

Führungszeugnis online im Internet beantragen

Mit dem elektronischen Personalausweis können Führungszeugnisse auch online im Internet beantragt und bezahlt werden.

Voraussetzungen für den Online-Antrag ist, dass der ePA für die  Online-Ausweisfunktion freigeschaltet und ein passendes Kartenlesegerät vorhanden ist. Auf diese Weise kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt.

Ausländer, die keinen deutschen Personalausweis besitzen, können die entsprechende Funktion ihres elektronischen Aufenthaltstitels nutzen.

Online Portal des BfJ: www.fuehrungszeugnis.bund.de

 

Notwendige Unterlagen
  • Personalausweis bzw. Reisepaß mit Meldebescheinigung
Bearbeitungsdauer
ca. 5 - 10 Minuten
Kosten

13,00 EUR

Ansprechpartner
VGem Unterthingau
Marktplatz 9
87647 Unterthingau
Volker Ehrmann
Telefon 08302 9723
Telefax 08302 9724
E-Mail
Ulrike Högner
Telefon 08302 9723
Telefax 08302 9724
E-Mail
Silvia Fleschutz
Marktplatz 9
87647 Unterthingau
Telefon 08377 9201-10
Telefax 08377 9201-510
E-Mail