Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Die Deutsche Rentenversicherung warnt vor Trickbetrügern

Görisried, den 12.07.2017

Die Deutsche Rentenversicherung erhält wieder vermehrt Hinweise auf Trickbetrüger, die unter ihrem Namen Versicherte und Rentner telefonisch zur Angabe ihrer Bankverbindung auffordern oder Hausbesuche zur Erläuterung der Änderungen bei der Rente anbieten.

 

Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern warnen deshalb eindringlich davor, aufgrund vermeintlicher Anrufe der Rentenversicherung persönliche Daten preiszugeben, zu bestätigen oder Verträge telefonisch abzuschließen. Sie weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung bei Rückfragen oder Unklarheiten in der Regel schriftlich an Versicherte und Rentner wenden und keinesfalls Hausbesuche anbieten.

 

"Vorsicht Trickbetrüger" heißt auch der Flyer der Deutschen Rentenversicherung, der im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung.de heruntergeladen werden kann. Dieser erklärt die häufigsten Maschen der Betrüger und informiert, wo man im Falle eines Falles Hilfe bekommt.

 

Wer den Flyer in gedruckter Form oder weitere Auskünfte wünscht, dem stehen die Auskunft- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung oder das kostenlose Servicetelefon unter der Nummer 0800 1000 480 88 zur Verfügung.

 

Für Informationen stehen Ihnen als regionale Ansprechpartner zur Verfügung:

Deutsche Rentenversicherung Nordbayern, Unternehmenskommunikation: Sandra Skrzypale, Telefon: 0921 607-3456, E-Mail: uk@drv-nordbayern.de Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd, Pressestelle: Jan Paeplow, Telefon:

089 67 81-2606, E-Mail: pressestelle@drv-bayernsued.de Deutsche Rentenversicherung Schwaben, Pressestelle: Ingrid Högel, Telefon:

0821 500-1588, E-Mail: presse@drv-schwaben.de