Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Mobile Problemmüllsammlung

Görisried, den 19.03.2018

Zur Entsorgung von Problemabfällen organisiert die kommunale Abfallwirtschaft Ostallgäu ab Freitag, dem 23.03.2018 in den Einheitsgemeinden und Verwaltungsgemeinschaften erneut eine mobile Sammlung. Dabei können u.a. folgende Problemabfälle in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden:

· Abbeiz- und Lösemittel

· Chemikalien aus dem Hobbybereich (z.B. Fotochemikalien, Experimentierkästen, Bleichbänder, etc.)

· Frostschutzmittel, Holzschutzmittel, Pflanzen- und ‚ Schädlingsbekämpfungsmittel (fest, flüssig, pulverig)

· Putz-, Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Klebstoffe

· Quecksilberhaltige Produkte (z.B. Thermometer, Barometer, Quecksilbersalze, Quecksilberlösungen)

· Batterien und Akkus, flüssige Farben und Lacke, Spraydosen

 

Die angelieferten Problemstoffe dürfen auf keinen Fall miteinander vermischt werden. Um eine fachgerechte Entsorgung zu ermöglichen, bitten wir, die Problemstoffe in den Originalverpackungen und in Gebinden kleiner als 10 Liter Volumen anzuliefern.

Es erfolgt keine Annahme von folgenden Produkten:

· Altöl à Rückgabe an den Handel

· Medikamente à Restmüll

· PU-Schaumdosen à Wertstoffhof

· Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen à Wertstoffhof

· Gebindegrößen über 10 Liter Volumen à Entsorgungsfachfirmen

 

Auch Dispersions-/ Wandfarben (lösemittelfrei) ohne Gefahrensymbol auf der Verpackung, werden bei der mobilen Sammlung nicht mehr angenommen. Diese sind kein Problemmüll und können in ausgetrockneter Form über die Restmülltonne entsorgt werden. Für die Entsorgung in flüssiger Form stehen an den Wertstoffhöfen in Buchloe, Füssen, Marktoberdorf, Obergünzburg, Oberostendorf und Pfronten ganzjährig Container bereit (gebührenpflichtig).

Flüssige Farben und Lacke, sowie Batterien und FCKW-haltige Spraydosen können auch ganzjährig an den stationären Sammelstellen der Wertstoffhöfe in Marktoberdorf, Füssen und Oberostendorf abgegeben werden.